Udo-Horst Schmolke verzichtet auf Empfang und Geschenke: Anderland freut sich über 5000 Euro

 

Statt eines großen Jubiläumsempfangs zum 50-jährigen Firmenjubiläum von Udo-Horst Schmolke hatte das Autocenter seine Kunden und Geschäftspartner um Spenden für Anderland gebeten, das Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche. Nun kam der Jubilar mit seinen Söhnen Dirk und Markus Schmolke in die Einrichtung des Diakonischen Werks an der Findorffstraße, um die schriftliche Bestätigung einer 5000-Euro-Spende zu übergeben.

 

5000 Euro übergaben (von links) Dirk, Udo-Horst und Markus Schmolke an Matthias Schmidt vom das Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche. (Monika Fricke)

 

Statt eines großen Jubiläumsempfangs zum 50-jährigen Firmenjubiläum von Udo-Horst Schmolke hatte das Autocenter seine Kunden und Geschäftspartner um Spenden für Anderland gebeten, das Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche. Nun kam der Jubilar mit seinen Söhnen Dirk und Markus Schmolke in die Einrichtung des Diakonischen Werks an der Findorffstraße, um die schriftliche Bestätigung einer 5000-Euro-Spende zu übergeben.

Matthias Schmidt, pädagogischer Mitarbeiter von Anderland, und Diakonie-Geschäftsführer Norbert Mathy, freuten sich über den Geldsegen. Udo-Horst Schmolke wiederum sagte: „Ich möchte mich ganz besonders bei den vielen Spendern und Gratulanten bedanken, die dazu beitrugen, dass so viel Geld zusammen kam.“

 

Norbert Mathy gratulierte dem Firmeninhaber und sagte, er finde es beeindruckend, was Udo-Horst Schmolke in 50 Jahren in der Stadt aufgebaut habe – und dass er sich nun für Anderland engagiere. Viele seiner Geschäftsfreunde würden auf diesem Wege nun von Anderland erfahren, vermutete Mathy. Markus Schmolke erwiderte, er halte die Einrichtung für eine wichtige Stätte für trauernde Kinder und Jugendliche: „Wir haben selber Kinder und haben schon mehrfach von trauernden Jugendlichen erfahren“. Schmolke senior wiederum erzählte von manch hilfreicher Unterstützung durch die Kirche, die er als Kind einer alleinerziehenden Mutter erfahren habe.

 

Matthias Schmidt und Norbert Mathy führten die Besucher durch die Räume von Anderland und erklärten ihnen die Arbeitsweise des Zentrums. „Weil es eine lange Warteliste von Kindern und Jugendlichen gibt, wird eine neue Jugendgruppe für Kinder von drei bis 17 Jahren geplant“, erklärte Matthias Schmidt. Dafür komme die Spende gerade recht: „Wir werden prüfen, was die Kinder sonst noch benötigen.“



(c) Osterholzer Kreisblatt  01.03.2016 - Monica Fricke

 



Adresse:

Findorffstrasse 21
27711 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980664

Kontakt:

anderland.ohz@evlka.de
 



Wir sind bei Facebook

 



Spendenkonto :


Sparkasse Rotenburg Osterholz

BIC:       BRLADE21ROB
IBAN:    DE33241512350000231845 

 

VB Osterholz-Scharmbeck
BIC:       GENODEF1OHZ
IBAN:    DE55291623940004632900

 

Inhaber: Kirchenamt in Verden
Verwendungszweck Anderland 

 

 



Wir kooperieren mit
 


in Bremen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen